Comic zur HIV/Aidsaufklärung

Drei Monate waren die Gesundheitsmanagement-Studenten Carsten Varnhagen und Benjamin Klasen im letzten Jahr in Uganda. Dort begleiteten sie Geraldessa vom Home of Hope bei ihrer HIV/Aids Präventionsarbeit für die Organisation TASO. Im Rahmen ihres Aufenthaltes erstellten die Studenten gemeinsam mit dem jungen Künstler Mushid einen Comic, um Jugendliche für die HIV/Aids-Problematik und die Prävention dieser Krankheit zu sensibilisieren. NEIA e.V. finanzierte die Herstellungskosten (Zeichenstifte) und den Druck von zehn Comics, von denen acht Exemplare direkt vor Ort verteilt wurden.