Home of Hope zieht um nach Gayaza

Mit „Kind und Kegel“ ist das Home of Hope im August in die Nähe der Hauptstadt nach Gayaza gezogen. Dort gehen die 20 Kinder nun in eine Schule, wo sie bessere Bildung als im Dorf erhalten. Für die weitere Zukunft unserer Kinder ist die Nähe zur Hauptstadt ebenfalls von großer Bedeutung, befinden sich dort die Universitäten und Ausbildungsbetriebe. Auch die medizinische Versorgung ist an unserem neuen Wohnort gewährleistet. Im Verlauf des Jahres ist es nun geplant ein Stück Land in der Nähe zu kaufen und darauf das neue Home of Hope zu bauen. Das Land sollte gross genug sein, um ebenfalls Lebensmittel für die Kinder anbauen zu können und so Kosten zu sparen.